Naringin https://www.naringin.de Der Gesundheitsblog Tue, 05 Nov 2019 17:02:36 +0200 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.3 Keratin für Haut, Haare und Nägel https://www.naringin.de/keratin-fuer-haut-haare-und-naegel/ Tue, 05 Nov 2019 17:02:36 +0000 https://www.naringin.de/?p=2144 Keratin ist ein aus Aminosäuren bestehendes Protein, welches der Körper selber aufbaut und ist sehr wichtig für Haare, Haut und Nägel.

Die innere Struktur, welche aus Eıweißbausteinen besteht, ist mit einer schützenden Schuppenschicht umspannt. Diese Schuppenschicht glättet das Haar, bricht das einfallende Licht und gibt dem Haar Glanz. Das Haar besteht aus 90 % Eiweißbausteinen, Wasser, Pigmenten und Lipiden (natürliche Fette). Diese stärken das Haar von innen, machen es widerstandsfähig und schützen es auf der Oberfläche.

Ein Haarpflegemittel mit Keratin ist somit eine gute Alternative, die Widerstandsfähigkeit und Elastizität sowie den Glanz der Haare wiederherzustellen bzw. zu verlängern.

Was führt zu Keratinmangel der Haare?

Sehr hohe sowie sehr niedrige Temperaturen wie zum Beispiel zu heißes Föhnen, Sonne und Kälte, zu grobes Bürsten der Haare sowie Chemikalien in Dauerwellen- und Haarfärbemitteln führt zu Qualitätsmangel von Keratin. Auch Stress und unausgewogene Ernährung führt zu Keratinmangel, wobei das Haar spröde, ungesund und splissanfällig wird. Haarpflegemittel mit Keratin unterstützen dieses Protein und dienen zur Stärkung und zum Schutz des Haars.

Was ist eine Keratinglättung?

Bei der Keratinglättung handelt es sich um die Keratinversorgung der Haare, wobei das Keratin auf das Haar aufgetragen und mit einem einem heißen Glätteisen ins Haar eingeschleust wird. Dieser Vorgang wird in mehreren Schritten durchgeführt.

Vor- und Nachteile der Keratinglättung:

– Dauerhafter Glanz, Glättung und Geschmeidigkeit
– Besonders Wirksam bei krausem und lockigem Haar
– 3-6 Monate Haltbarkeit

– weniger Volumen
– Kein Waschen und Zusammenbinden der Haare nach 48 Stunden der Glättung
– 2-4 Stunden Dauer der Glättung
– Kosten ab 200 Euro

Was bedeutet Brazilian-Blowout?

Im Gegensatz zur Keratinglättung wird das Haar nach der Prozedur sofort ausgewaschen. Die Dauer beträgt nur 90 Minuten, doch es kommt häufig zu Haarbruch. Bei dem Brazilian Blowout werden gesundheitsschädliches Formaldehyd und karzinogene Stoffe freigesetzt, die zur Reizung der Atemwege, Haut und Augen führen können. Deshalb ist diese Anwendung in vielen europäischen Ländern verboten, doch kann man das Brazilian Blowout heutzutage auch auf formaldehydfreie und weniger schädliche Art und Weise machen lassen.

Ist Keratin in Nahrungsmitteln vorhanden?

Leider nein. Die Proteinbausteine – sogenannte Aminosäuren – woraus Keratin besteht, müssen vom Körper selbst hergestellt werden. Jedoch kann man durch eine protein- und zinkreiche Ernährung den Keratinmangel verhindern. Pflanzliche und tierische Proteine sind vor allem in Meeresfrüchten, Fisch, Fleisch, Eiern, Käse und Milch sowie in Mandeln und Soja enthalten. Bohnen und Linsen, Obst und Gemüse wie Brokkoli, Blumenkohl, Karotten, Beeren und Trauben sind Nahrungsmittel mit hohem Zinkanteil. Amarant, kaltgepresstes Olivenöl und Bierhefe spielen bei der Keratinproduktion des Körpers eine wichtige Rolle.

Getreideprodukte, Karotten, Champignons und Erdnüsse sind reich an Biotin, welches den Eiweißstoffwechsel ankurbelt. Einfache Kohlenhydrate wie Zucker, Weißmehlprodukte, fettiges Essen oder Fast Food sollte man lieber vermeiden.

Keratinschampoo

Eine schonendere Variante zur Haarglättung sind Keratin Shampoo und Spülungen mit Keratin. Besonders bei sehr strapaziertem Haar sollte man lieber Keratin-Pflegeprodukte benutzen. Diese sind auch für eine längere Haltbarkeit nach der Haarglättung sehr empfehlenswert.

Keratinhaltige Pflegeprodukte wie salzfreies Shampoo nach Keratin Behandlung und Kuren sind Helfer für kaputtes, sprödes und strapaziertes Haar.

Vegane Keratinprodukte

Da Keratin aus tierischen Produkten wie Hufen, Federn, zermahlenen Hörnern und Tierhaaren produziert wird, können Vegane, die auf tiereische Produkte verzichten, ihr Haar mit Pflegeprodukten wie Mandelöl und Sojaproteinen glätten. Foto: Depositphotos.com | valuavitaly

]]>
Wie Sie im Alltag die Leber entgiften und den Darm entlasten können https://www.naringin.de/leber-entgiften/ Wed, 11 Sep 2019 17:25:32 +0000 https://www.naringin.de/?p=2139 Unsere Leber wird durch unsere Essens- und Lebensgewohnheiten stark belastet.

Ärzte empfehlen daher eine regelmäßige Entgiftung und Reinigung. Idealerweise sollten Sie dabei auch auf die Gesundheit Ihres Darms achten. Denn nur ein gesunder Darm unterstützt eine optimale Entgiftung der Leber.

Ist der Darm beschädigt und durchlässig, können die aus der Leber ausgeschiedenen Giftstoffe wieder zurück in den Körper gelangen, anstatt ausgeschieden zu werden. Deshalb ist die Darmgesundheit bei der Leberentgiftung eine wichtige Voraussetzung.

Was ist bei der Leberentgiftung im Vorfeld zu beachten?

Führen Sie Ihre Entgiftung immer in Rücksprache mit Ihrem Arzt durch und achten Sie auf seine Empfehlungen. Der erste Schritt sollte immer die Erstellung eines großen Blutbildes sein. Dabei wird ein möglicher Mangel an Nährstoffen aufgedeckt, der beseitigt werden muss. Auch Probleme im Darm können im großen Blutbild sichtbar gemacht werden.

Warum eine Leberentgiftung im Alltag notwendig ist

Ist die Leber überlastet, so macht sie sich im Unterschied zu anderen Organen nicht durch Schmerzen bemerkbar, sondern verursacht andere Probleme im Körper. Kopfschmerzen, Blähungen und Juckreiz sind typische Anzeichen, auch eine plötzliche Abgeschlagenheit kann sich bemerkbar machen. Um die Leber optimal zu schützen und zu unterstützen, können wir sie im Alltag einfach entgiften.

Welche Aufgaben hat die Leber?

Die Leber ist maßgeblich für unsere Gesundheit verantwortlich, denn sie steuert den Stoffwechsel im Körper. Sie ist dafür verantwortlich, wie aufgenommene Stoffe in den Darm gelangen und wie sie dort sortiert und gefiltert werden. Manche Stoffe werden für gut befunden und eingespeichert, andere werden als unnütz angesehen und ausgeschieden.

Zudem reguliert die Leber die Höhe des Cholesterinspiegels, stellt Hormone und Enzyme her, reguliert die Verdauung von Fetten und kümmert sich um die Energieversorgung des Körpers.

Hauptaufgabe: die Entgiftung

Die Leber sorgt dafür, dass giftige Stoffe den Körper verlassen. Dazu hat sie zwei Möglichkeiten: die Ausscheidung und die Umwandlung. Deshalb ist es so wichtig, dass die Leber ungestört arbeiten kann.

Bei der Entgiftung der Leber können so genannte Entgiftungssymptome auftreten. Diese sind meist sehr unangenehm, aber relativ harmlos. Wenden Sie sich damit aber auf jeden Fall an Ihren Arzt.

Er wird Ihnen sagen, ob die Nebenwirkungen und Entgiftungssymptome noch im normalen Bereich liegen, oder ob die Entgiftung zeitweise unterbrochen werden muss.

Mögliche Nebenwirkungen sind Schlafprobleme, Übelkeit, Durchfälle, Haarausfall und Hautunreinheiten. Haarausfall und Hautunreinheiten sind völlig unproblematisch und zeigen vielmehr an, dass die Entgiftung optimal verläuft.

Was der Leber schadet

Übermäßiger Konsum schwer verdaulicher Stoffe schadet der Leber. Dazu zählen Nikotin, Medikamente und Alkohol, aber auch schwere Fette, Zucker und Bewegungsmangel. Ist die Leber überlastet, kann sie nicht mehr alle Stoffe zuverlässig verarbeiten.

Diese Lebensmittel sind gut für die Leber

Naturbelassene Lebensmittel sind grundsätzlich gesund für die Leber. Eine besonders reinigende Wirkung haben Rettich und Radieschen, Avocado, Walnüsse, Olivenöl, Knoblauch, grüne Smoothies und grünes Blattgemüse, Lachs und frische Beeren.

Die jährliche Leberreinigung

Einmal im Jahr empfehlen Ärzte das konsequente Leber entgiften. Dabei soll die Leber ungefähr vier Wochen lang komplett entlastet werden und sich dadurch entgiften und regenerieren. Sie werden die positiven Effekte sofort spüren.

Die klassische Leberentgiftung besteht in einer Kombination aus einer vorangehenden Darmsanierung mit anschließender basischer Ernährung. Besondere Nahrungsmittel unterstützen die Entgiftung, dazu zählen Curcuma, Mariendistel, Artischockenextrakt und andere Bitterstoffe.

Diese sind in Form von Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich und einfach einzunehmen. Sehr wichtig ist es, den Darmaufbau und die Entgiftung der Leber immer in enger Abstimmung mit dem Hausarzt oder einem Spezialisten durchzuführen und regelmäßige Kontrolltermine wahrzunehmen.

Die Vorteile für den Körper werden auch die letzten Zweifler überzeugen: Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Konzentrationsschwäche gehören danach ebenso der Vergangenheit an wie Verdauungsprobleme und Völlegefühl. Investieren Sie auf einfache Weise langfristig in Ihre Gesundheit.

Artikel-Bild: (c) depositphotos.com | SIphotography

]]>
Mandelentzündung: Was tun und welche Hausmittel helfen und vorbeugen https://www.naringin.de/mandelentzuendung-was-tun/ Tue, 13 Aug 2019 08:49:49 +0000 https://www.naringin.de/?p=1939 Jeder, der schon mal eine Mandelentzündung (Tonsillitis) hatte, weiß, wie unangenehm die Schluckbeschwerden sein können.

Mandelentzündungen treten am häufigsten im Kindesalter auf. Bei wiederkehrenden Entzündungen wurden die Mandeln lange Zeit chirurgisch entfernt, aber heute ist man etwas zurückhaltender, weil die Mandeln eine wichtige Funktion für das Immunsystem haben.

Welche Funktion haben Mandeln und warum kommt es zu Entzündungen?

Die Mandeln (Tonsillen) sind als lymphatisches Gewebe im Rachenraum für die Abwehr von Viren und Bakterien im Bereich der oberen Atemwege zuständig, damit der Körper vor Krankheiten und Entzündungen geschützt wird.

Bei einer Infektion dringen Krankheitserreger über Nase und Mund in den Körper ein und durchqueren dabei die Mandeln. Sie bestehen aus den Gaumenmandeln rechts und links im Rachen, der Rachenmandel im Bereich des Nasenrachens und der Zungengrundmandel am Zungengrund.

Zusammen bilden sie den lymphatischen Rachenring, ein besonderes Gewebe, das Krankheitserreger abwehrt. Bei Kindern reagieren die Mandeln stärker, weil das Immunsystem noch reifen muss. In den meisten Fällen wird eine akute Mandelentzündung durch Grippe- oder Erkältungsviren verursacht oder durch die Bakterienarten Streptokokken oder Pneumokokken.

Welche Symptome treten auf?

Je nachdem, ob eine Mandelentzündung durch Viren oder Bakterien verursacht wird, können unterschiedliche Symptome auftreten. Am Anfangs kommt es aufgrund der Halsentzündung zu Schluckbeschwerden beim Essen und Trinken. Auf den angeschwollenen und stark geröteten Mandeln bilden sich bei einer bakteriellen Infektion kleine Eiterstippchen. Oft verursacht eine Mandelentzündung auch Mundgeruch.

Durch die Infektion kommt es zu angeschwollenen Lymphknoten und einem allgemeinen Krankheitsgefühl, oft haben Betroffene auch Fieber. Kinder können darüber hinaus unter Bauchschmerzen und Übelkeit leiden.

Wie wird eine Mandelentzündung behandelt?

Bei eitrigen Mandeln im Rahmen einer bakteriellen Infektion wird ein Antibiotikum verordnet, bei einer Erkältung würden Antibiotika nicht wirken. Bei einer viralen Mandelentzündung können Lutschtabletten, Rachensprays oder Gurgellösungen helfen.

Es gibt aber auch eine Reihe von Hausmitteln, die die Beschwerden lindern und heilungsfördernd wirken können. Vor einer Selbstbehandlung sollter aber immer ein Arztbesuch stehen, um eventuelle Komplikationen zu vermeiden.

Was Hausmittel tun gegen Mandelentzündung und wie diese vorbeugen

Knoblauch

knoblauch-madeln

Aufgrund seiner vielfältigen Anwendbarkeit ist Knoblauch eines der beliebtesten Hausmittel. Weil er eine antibakterielle und antibiotische Wirkung hat, hilft er sehr gut bei einer Mandelentzündung, am besten morgens mit einem Glas Wasser auf nüchternen Magen. Das lässt die Entzündung zurückgehen.

Salz und Zitrone

Zitronen ins Schlafzimmer

Auch Zitronen haben eine antibakterielle Wirkung. Wenn man Zitronensaft mit einem Esslöffel Salz in einem Glas Wasser mischt und damit gurgelt, wird dadurch die Heilung gefördert.

Kamille und Salbei

Sehr gut zum Gurgeln eignen sich auch Kamille und Salbei. Beide haben eine entzündungshemmende und antiseptische Wirkung und das macht sie zu einem idealen Hausmittel bei einer Mandelentzündung. Die Teemischung zum Gurgeln wird aus 15 g Kamille und 15 Salbeiblättern mit 1 l Wasser hergestellt. Der Tee muss 10 Min. ziehen und kann dann 4 x täglich zum Gurgeln angewendet werden. Er sollte dabei nicht zu heiß sein.

Oregano

Ein klassisches Hausmittel ist der ebenfalls entzündungshemmende und antiseptische Oregano. Der Tee wird aus einem Teelöffel Oregano und einer kochenden Tasse Wasser hergestellt. Die Mischung muss eine Zeit lang ziehen und kann dann ausgesiebt werden. Man kann den Tee trinken oder auch mehrmals täglich damit gurgeln.

Rosmarin

Sehr gut geeignet ist auch Rosmarin. Er wirkt nicht nur antiseptisch und entzündungshemmend, sondern auch schmerzlindernd. Für eine Gurgellösung mischt man 2 Rosmarinzweige mit Honig und einer halben Tasse Weißwein. Danach wird die Mischung geköchelt und anschließend werden die Rosmarinzweige entfernt. Die Mischung kann 3 x täglich zum Gurgeln verwendet werden, sollte dabei aber nicht zu heiß sein.

Gurgeln ist eine gute Maßnahme bei einer Mandelentzündung. Während der Erkrankung hilft es außerdem, auf weicheres und kühle Getränke umzusteigen, damit die Mandeln nicht weiter gereizt werden.

Speiseeis kühlt ebenfalls und lindert auch die Schluckbeschwerden. Fruchtsäfte und scharfe Gewürze sollte man besser meiden, weil sie im Rachen brennen. Raucher sollten während einer Mandelentzündung nicht rauchen, weil es die Beschwerden verschlechtert. Bei Bedarf, wenn die Schluckbeschwerden zu stark sind, kann man Schmerzmittel einnehmen.

Leidest du öfters an einer Mandelentzündung, dann kann auch eine Operation helfen. Hole dir hier Information zur Mandeloperation

]]>
Fastenwandern – dem Alltag entfliehen und sich neu entdecken https://www.naringin.de/fastenwandern-alltag-entfliehen/ Mon, 17 Jun 2019 15:24:14 +0000 https://www.naringin.de/?p=2131 Stress, ungesunde Ernährung, wenig Schlaf, kaum Bewegung und wenig Zeit für sich selbst – so sieht in vielen Fällen der Alltag aus.

Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, den Körper von Altlasten zu befreien und sich selbst die Möglichkeit eines Perspektivwechsels zu eröffnen. Nicht immer wird ein Sabbatjahr benötigt, um sich selbst neu zu orientieren, sondern in vielen Fällen erweist sich eine Fastenwanderung als gutes Mittel, um sich vom Alltag frei zu machen und neue Kraft zu schöpfen.

Energie tanken und loslassen

Fastenwandern ist ein probates Mittel, um den Alltag hinter sich zu lassen. So gilt hier auch die Regel, dass der Weg das Ziel ist, denn während der Bewegung in der herrlichen Natur bleibt viel Zeit zum Nachdenken. Es gibt kaum eine andere Art von Auszeit, die so entspannend wirkt und zugleich ein unvergessliches Erlebnis ist.

Eine Fastenwanderung ist in jeder Region möglich, sodass das Reiseziel im Grunde frei gewählt werden kann. Wer mit offenen Augen durch die Natur geht, abseits von Lärm und Verkehr, wird sehr schnell feststellen, wie die innere Unruhe einer tiefen Zufriedenheit weicht.

Dies ist die beste Gelegenheit, die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und sich auf das Wesentliche zu besinnen. So kann eine Fastenwanderung der Startschuss in einen neuen Lebensabschnitt sein, denn viele Teilnehmer spüren während einer Fastenwanderung deutlich, was sie im Alltag belastet hat und schöpfen aus der Auszeit nicht nur Kraft und neue Energie, sondern möchten sich ihr Glücksgefühl auch im Alltag erhalten.

Entsprechend fruchtbar kann eine entsprechende Auszeit sein, denn die Methode des Fastenwanderns eröffnet neue Perspektiven und ermöglicht es sich mit sich selbst auseinander zusetzen, ohne negative Außeneinflüsse.

Heilfasten und Wandern als Heilmittel gegen Zivilisationskrankheiten

In unserer modernen Zeit nehmen Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Burn-out, Rückenschmerzen und vieles mehr zu. Doch das Hauptproblem ist, dass wir im Alltag häufig vom Stress so eingenommen sind, dass wir kaum auf unseren Körper, Geist und Seele achten und gerne Alarmzeichen übersehen.

Entsprechend wichtig ist es, hin und wieder der Problematik entgegenzuwirken, und sich die Zeit zu nehmen auf die innere Stimme zu hören.

Eine Fastenwanderung bietet die perfekte Mischung, um der innerlichen Ruhe und Ausgeglichenheit näher zu kommen. Zudem fördert die Bewegung in der Natur auch ein positives Körpergefühl.

Wer sich für eine selbst organisierte Fastenwanderung entscheidet, kann selbst die Art des Heilfastens bestimmen, doch auch Veranstalter von Fastenwanderungen haben heute meist mehrere Arten des Fastens im Programm.

Durch das Fasten und die Bewegung entgiftet der Körper nicht nur, sondern der positive Nebeneffekt ist, dass meist auch ein paar überflüssige Pfunde dahin schmelzen. Die Entgiftung und die Reduzierung des Körpergewichts wirken sich langfristig auf zahlreiche Krankheiten positiv aus.

Durch das Fastenwandern wird auch das innere Gleichgewicht wieder hergestellt, denn wer sich auf sich selbst besinnt, empfindet mehr Lebensfreude, dies beugt psychischen Krankheiten wie Burn-out vor.

Fastenwander – eine gesunde Urlaubsalternative

Nach einer kleinen Auszeit sehnen wir uns alle hin und wieder. Der Klassiker ist jedoch eine Woche Pauschalurlaub am Strand oder ein Wochenendwellnesstrip.

An eine Fastenwoche denken die Wenigsten, wenn es darum geht einfach nur zu entspannen.

Jedoch ist Fastenwandern perfekt geeignet, um zu entspannen und wirklich zur Ruhe zu kommen. Während bei anderen Urlaubsarten viele äußere Reize auf uns einwirken, ermöglicht das Fastenwandern Zeit mit sich selbst zu verbringen und nicht nur die eigenen körperlichen Bedürfnisse wahrzunehmen, sondern auch unsere innersten Wünsche und Bedürfnisse.

So wundert es nicht, dass Fastenwandern einmal im Jahr empfehlenswert ist, denn viel zu oft verlieren wir uns im Alltag und kommen aus dem Kreislauf der Verpflichtungen und Erwartungen nicht mehr heraus.

Dies führt häufig dazu, dass Prioritäten und Ziele nicht mehr aus uns heraus kommen, sondern von der Außenwelt vorgegeben werden und wir diese pflichtbewusst übernehmen.

Egal ob 7 Tage oder 14 Tage, wer sich für eine Fastenwanderung entscheidet, kann sich sicher sein, dass nach der Wanderung die Sichtweise sich verändert hat und so fällt es nach dieser Auszeit leicht, sich auf die wirklichen Ziele des Lebens zu fokussieren, was dafür sorgt, dass einiges an Alltagsstress wegfällt.

]]>
Erfahren Sie mehr über Stenabolic Bodybuilding SARM https://www.naringin.de/stenabolic-bodybuilding-sarm/ Thu, 18 Apr 2019 14:03:56 +0000 https://www.naringin.de/?p=2127 Jeder Bodybuilder möchte seinen Körper verbessern, indem er intelligent trainiert, die richtige Ernährung isst und mit sauberen Produkten ergänzt. SR-9009 oder Stenabolic ist ein sehr sauberer SARM (Selective Androgen Receptor Modulator), der die Ausdauer verbessert, den Fettabbau erhöht und das Energieniveau erhöht.

Stenabolic (SR9009) ist eine brandneue Chemikalie, die sich in Tierstudien bewährt hat, um die Ausdauer zu steigern und das metabolische Syndrom zu behandeln. Es wird oft als „Übung in einer Flasche“ bezeichnet, da der Stoffwechsel bei der Anwendung rasch zunimmt.

Wie wirkt Stenabolic (SR-9009) im Körper?

Diese Supplemente aktivieren das Rev-Erb-Protein, das die Fähigkeit des Körpers beeinflusst, Lipide (oder Fette) und Glukose zu verarbeiten. Dies bedeutet einfach, dass Ihr Körper Fett und Zucker besser verbrennen kann, was zu einem besseren Gewichtsverlust und mehr Ausdauer führt. Sie fühlen sich stärker, können mehr körperliche Aktivität ausüben, ohne sich schwindelig oder müde zu fühlen, mehr Kalorien zu verbrennen und letztendlich Ihre Diät- und Trainingsziele schneller zu erreichen.

Sogar Sportler können die positiven Vorteile von Stenabolic spüren. Es kann unglaubliche gesundheitliche Vorteile für Diabetiker oder Menschen mit hohem Cholesterinspiegel oder mit einem Risiko für Herzerkrankungen und Schlaganfall haben. Da es die Muskelleistung verbessert, kann es Athleten und Trainern dabei helfen, ihre Fitness- und Leistungsziele zu erreichen.

Dosierung von Stenabolic

Die beste Dosierung sollte für einen Zyklus von 10 bis 12 Wochen etwa 30 bis 40 mg pro Tag betragen. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Dosierung zu hoch ist, können Sie immer mit 10 bis 20 mg beginnen, um zu sehen, wie Sie auf die Verbindung reagieren.

Nebenwirkungen von Stenabolic

Bisher wurde keine durch Stenabolic verursachte Nebenwirkung festgestellt. Man kann dann zu Recht sagen, dass die Nahrungsergänzung sehr sicher ist. Es beeinflusst die Hormone in keiner Weise und aromatisiert nicht in das Östrogen und würde die Testosteronproduktion nicht reduzieren. Genau wie andere Nahrungsergänzungsmittel, Stenabolic keine Toxine in der Leber ab.

Darüber hinaus gibt es keine Forschung, die zeigt, dass diese Supplemente süchtig machen können oder Toleranz verursachen können, die die Einnahme höherer Dosen erfordert, um die gleichen Wirkungen zu erzielen. Es ist jedoch nicht klinisch erwiesen, dass es sicher während der Schwangerschaft oder Stillzeit ist. Treffen Sie daher geeignete Vorsichtsmaßnahmen, wenn Sie schwanger werden möchten oder bereits schwanger sind oder stillen.

Bei unmittelbaren Nebenwirkungen kann es bei manchen Menschen zu Kopfschmerzen oder Migräne, Schwindel, saurem Reflux oder Akne Ausbrüchen kommen. Dies sind milde Symptome, die verschwinden sollten, sobald sich Ihr Körper daran gewöhnt hat. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Trainer, wenn die Symptome anhalten oder sich verschlimmern.

Fazit

Bitte beachten Sie, dass Nahrungsergänzungsmittel niemals einen Ersatz für eine gesunde Ernährung, einen gesunden Lebensstil und regelmäßige Bewegung darstellen können. Die Einnahme wird nicht funktionieren, wenn Sie in hohen Portionen weiterhin fettreiche Nahrung zu sich nehmen oder ungesunde Gewohnheiten wie Trinken oder Rauchen einnehmen. Darüber hinaus wird der Gewichtsverlust immer auf die Kalorienaufnahme und den Kalorienverbrauch reduziert.

Selbst wenn Sie eine Nahrungsergänzung einnehmen, wenn Ihre Mahlzeiten kalorienarm und fettreich sind, wird es schwierig sein, Ihre Gewichtsabnahme-Ziele zu erreichen. Betrachten Sie dieses Nahrungsergänzungsmittel als Teil eines Gesamtplans, der Bewegung, Portionskontrolle und gesunde Gewohnheiten umfasst.

]]>
Diese 3 Power-Drinks machen satt und wach! https://www.naringin.de/getraenke-wach-machen/ Thu, 14 Mar 2019 10:09:58 +0000 https://www.naringin.de/?p=2118 Du möchtest Heißhungerattacken vermeiden und zeitgleich fitter und wacher werden?

Mit diesen drei Shakes kannst Du genau das erreichen. Wir verraten Dir drei tolle Rezepte für Getränke, die nicht nur lange satt machen, sondern Dir auch genügend Power für den Rest des Tages geben.

depositphotos.com/AY_PHOTO

Das Beste: Diese Shakes sind relativ schnell gemacht und enthalten natürlich das Lebenselixier Koffein beziehungsweise Kaffee.

1. Mokka-Shake

Dieser Shake schmeckt wie ein Schoko-Shake, macht ber aufgrund des Proteinpulvers, welches eine Zutat ist, satt. Im Übrigen, nicht nur als Frühstück, sondern auch nach dem Work-Out ist dieser Shake ideal.

Zubereitung:

In einen Mixer werden circa 60 Gramm Vanille-Proteinpulver und circa 30 Gramm Schoko-Proteinpulver, 200 Milliliter Milch sowie 150 Milliliter kalter Kaffee und etwa eine Tasse Eiswürfel sowie 2 Datteln cremig gerührt. Fertig ist der Mokka-Shake!

Tipps: Scheint der Shake zu dünn zu sein, einfach noch ein paar Eiswürfel dazugeben. Der Shake kann ideal mit Hanfsamen oder aber Kakaonibs garniert beziehungsweise verfeinert werden.

Für mehr Cremigkeit einfach Milch einfrieren und anstelle von Eiswürfeln benutzen.

2. Kaffee-Smoothie mit Banane und Hafer

depositphotos.com/HandmadePicture

Dieser Smoothie ist ideal, wenn man einen vollen Terminkalender hat, denn er gibt nicht nur viel Energie, sondern macht auch bis zur Mittagspause satt.

Zubereitung:

Wichtig: Bereits am Vorabend sollte eine halbe Banane ohne Schale eingefroren werden!

Diese gibt man dann am Morgen in einen Mixer und gibt neben 100 Milliliter kalten Kaffee und 100 Milliliter Mandelmilch, 2 Esslöffel Haferflocken sowie etwas Salz und Vanille und Kakaopulver hinzu und vermixt alles, bis alles cremig ist. Schon ist der Kaffee-Smoothie mit Banane und Hafer fertig!

Tipp: Für mehr Cremigkeit einfach etwas mehr Banane verwenden.

3. Erdnussbutter-Kaffee mit Kokos

depositphotos.com/JeniFoto
Dieser Shake hat es in sich! Er ist nicht nur total lecker, sondern macht sehr lange satt dank der Erdnussbutter und gibt natürlich auch die nötige Power, um den Tag gut zu überstehen.

Zubereitung:

In einen Mixer gibt man eine Tasse Eiswürfel, jeweils etwa eine Viertel Tasse Kokos-Mandel-Milch und Vanille Joghurt, je 2 Teelöffel Erdnussbutter und Kokosflocken sowie eine Banane und etwas Kakaopulver. Alles wird dann schön cremig geschlagen und schon ist dieser köstliche Shake zum Verzehr fertig!

Tipps: Kokos-Mandel-Milch gibt es in jedem Bioladen. Die Erdnussbutter sollte ohne Salz und Zucker sein.

Kaffee-Shakes für den Nachmittag

Für alle, die am Nachmittag oder aber einfach zwischendurch einen Energielieferanten benötigen, ein besonderer Tipp: Einfach kalten Kaffee mit kalter Milch und Eiswürfel und je nach Geschmack mit Banane mixen. Fertig ist der Kaffee-Shake!

depositphotos.com/TarasMalyarevich

Im Übrigen, der Kaffee sowie die Milch kann eingefroren werden, so erhält der jeweilige Shake eine besondere Cremigkeit!

Überzeuge Dich von diesen sättigenden Wach-Mach-Getränken und erzähle uns von Deinen Erfahrungen. Gerne kannst Du diese Rezepte auch an Deine Freundinnen weitergeben, damit auch diese wach und energiegeladen durch den Tag kommen.

Unsere Inhalte sind nach bestem Wissen erstellt, sind jedoch allgemeiner Natur und ersetzen keinesfalls eine individuelle Beratung mit Deinem Arzt. Deine Gesundheit ist uns wichtig!

]]>
9 Dinge, die nur Frauen über 40 wissen https://www.naringin.de/dinge-frauen-ueber-40/ Sat, 09 Mar 2019 18:43:55 +0000 https://www.naringin.de/?p=2117 Frauen über 40 …

… haben erkannt, dass Scheitern zum Leben dazu gehört.

Frauen jenseits der 40 wissen, dass im Leben nicht alles glatt läuft. Dazu gehört auch, dass Pläne nicht immer aufgehen, Dinge nicht so toll sind, wie sie anfänglich erscheinen oder wichtige Vorhaben manchmal in die Hose gehen. Das alles ist aber kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Das Leben geht weiter und Frauen über 40 wissen, die guten Seiten des Scheiterns zu erkennen. Aus Fehlern lernt man schließlich.

… haben gelernt, sich von negativen Personen fern zu halten.

In Ihrem Leben gibt es Menschen, die Ihnen nicht guttun? Frauen über 40 lassen sich davon nicht mehr beirren. Sie schränken den Kontakt zu solchen Menschen ein oder lösen ihn sogar ganz auf.

… respektieren und lieben sich selbst.

Selbstliebe ist wichtig, um glücklich und gesund zu sein. Dazu gehört auch, dass man sich selbst respektiert – mit all seinen Fehlern – auf sich Acht gibt und sein Wohl an erste Stelle stellt. Was ebenfalls dazugehört: Auch mal Nein sagen zu können.

… wissen, was sie im Bett mögen.

Und auch, was sie nicht mögen. Wussten Sie zum Beispiel, dass Frauen ab 40 leichter zum Orgasmus kommen?

… interessiert es nicht, was andere über sie denken.

Die Nachbarin tratscht über Ihre Beziehung, die Kollegin findet Ihr Styling fragwürdig? Solche Dinge interessiert Frauen ab 40 herzlich wenig. Sie stehen zu sich, sind authentisch und lassen sich von der Meinung anderer in der Regel nicht verunsichern.

… wissen, dass nichts perfekt ist.

Egal ob es um die Beziehung, den Job oder den Alltag geht: Frauen jenseits der 40 wissen, dass es ein „Perfekt“ nicht gibt. Und das ist auch gut so.

… mischen niemals verschiedene Alkoholsorten miteinander.

Die Partynächte mit 20 und 30 waren irgendwie einfacher zu verdauen, oder? Das wissen auch Frauen ab 40. Deswegen lassen sie einfach gleich die Finger von „Bier auf Wein“ oder „Wein auf Bier“ und bleiben auf einer Feier lieber bei einer Sorte Alkohol. Dem Kater am nächsten Morgen zuliebe.

… haben verstanden, dass Schlaf wichtig ist.

Durchzechte Nächte sind für Frauen ab 40 eher eine Ausnahme. Sie wissen, dass Sie weder vorschlafen, noch fehlenden Schlaf nachholen können. Ihnen ist klar: Wer wenig schläft, setzt seine Gesundheit aufs Spiel.

… wissen, was sie wirklich von einem Partner brauchen.

In den 20ern und 30ern war es Ihnen noch wichtig, das Ihr Partner humorvoll und abenteuerlustig ist? Jenseits der 40 können aber ganz andere Dinge im Vordergrund stehen. Welche das sind, ist individuell verschieden. Frauen ab 40 wissen aufgrund ihrer Erfahrungen aber dennoch ganz genau, worauf es in einer guten Beziehung wirklich ankommt.

]]>
Zuchtlachs ist eines der giftigsten Lebensmittel der Welt – Lies warum! https://www.naringin.de/zuchtlachs-giftigsten-lebensmittel/ Thu, 07 Mar 2019 16:05:51 +0000 https://www.naringin.de/?p=2112 Fisch wurde schon immer als gesunde Nahrung angepriesen, aber wenn es um den heutigen Lachs geht, sagen Experten, dass die Beschreibung nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein könnte.

Bei der Erstellung des Dokumentarfilms „Fillet-Oh-Fish“ von Regisseur Nicolas Daniels fand eine Untersuchung der norwegischen Fjorde statt.

Die Lachsfarmen enthalten, eine etwa 15 Meter hohe Müllschicht, bestehend aus Bakterien, Drogen und Pestiziden. Da sich die Seefarmen im offenen Wasser befinden, ist es unmöglich, die Verschmutzung einzudämmen.

depositphotos.com/ninell

Dr. Joseph Mercola: „Die heutigen Fischereien sehen sich einer Reihe schwerwiegender Probleme gegenüber, von Überfischung über chemische Verschmutzung bis hin zu genetischen Mutationen aufgrund toxischer Einflüsse.“

Zuchtlachs erwies sich als fünfmal so giftig wie jedes andere getestete Lebensmittelprodukt. Der norwegische Umweltaktivist Kurt Oddekalv behauptet, der heutige Zuchtlachs sei eines der giftigsten Nahrungsmittel der Welt.

Er fügte hinzu, die Lachszucht sei „eine Katastrophe sowohl für die Umwelt als auch für die menschliche Gesundheit“.

„Ich empfehle nicht, dass schwangere Frauen, Kinder oder Jugendliche gezüchteten Lachs zu essen. Es ist ungewiss, wie viel Toxine im Lachs enthalten sind und wie diese auf Kinder, Jugendliche und Schwangere wirken “, sagte Dr. Anne-Lise Birch Monsen, Biologin an der Universität von Bergen in Norwegen.

Sie fügt hinzu, dass die in Zuchtlachs nachgewiesenen Kontaminanten die Gehirnentwicklung negativ beeinflussen, mit Autismus in Verbindung stehen und sich auf andere Organsysteme des Immunsystems und des Stoffwechsels des Körpers auswirken.

Laut Living Traditional kann der Verzehr von mehr als einer Mahlzeit Lachs aus landwirtschaftlichen Betrieben in einem Monat das Krebsrisiko in der Zukunft aufgrund der krebserregenden Chemikalien und des hohen Dioxingehalts erhöhen.

Es wird auch gesagt, dass der Körper mit einer höheren Entzündungsrate versorgt wird, die zu vielen Krankheiten wie Krebs, Diabetes, Arthritis, koronarer Herzkrankheit und Alzheimer führt.

Es ist mehr denn je wichtig, nicht nur darauf zu achten, was wir essen, sondern auch zu wissen, woher es kommt und was es enthält. Unsere Gesundheit – und unser Leben – hängen davon ab.

Unsere Inhalte sind nach bestem Wissen erstellt, sind jedoch allgemeiner Natur und ersetzen keinesfalls eine individuelle Beratung mit Deinem Arzt. Deine Gesundheit ist uns wichtig!

]]>
Erstaunlich: Diese 3 Fehler macht fast jeder bei Bananen! https://www.naringin.de/3-fehler-bananen/ Wed, 06 Mar 2019 14:37:21 +0000 https://www.naringin.de/?p=2107 Bei den Menschen in Deutschland gehören die Bananen zu dem begehrtesten Obst überhaupt.

Das ist nicht verwunderlich, da sie nicht nur lange sättigen und hervorragend schmecken, sondern auch noch sehr gesund sind. Diese gelbschalige Frucht enthält Kalium, das die Gesundheit vom Herz begünstigt.

Zudem beinhaltet sie Vitamin B6, welches zur Stärkung der Immunabwehr beiträgt. Doch obgleich sich die Bananen großer Beliebtheit erfreuen, machen die meisten von uns beim Umgang mit dem exotischen Obst einige Fehler.

Was bei Bananen falsch gemacht wird

1. Falsche Lagerung

Lagerst du deine gelb-krummen Früchte im Kühlschrank, ist es wichtig, dass du sie sofort dort herausholst.

Denn die Bananen gelten als echte Wärme- und Sonnenanbeter. Daher können sie in dem kalten Kühlschrank verfrüht schlecht werden. Sie halten am längsten, wenn du sie bei Zimmertemperatur lagerst.

Das sollte so weit weg wie möglich von den anderen Früchten erfolgen, weil die reifen Bananen viel Ethylen abgeben. Hier handelt es sich um ein Reifegas, durch das Früchte schneller verderben.

2. Falsches Schälen

Empfindest du ebenso die dünnen Fäden als lästig, welche bei dem Schälen an dem ungeraden Obst hängen bleiben? Oder hast du bei der Banane das Fruchtfleisch schon mal aus Versehen dabei zerdrückt, da sie noch besonders frisch war, jedoch der Stängel hart? Genau deswegen ist es ganz entscheidend, dass du diese exotische Frucht keineswegs von dem Stängel nach unten abschälst, sondern es besser andersherum machst, so wie es die Affen handhaben.

Die Oberfläche ist zwar ebenso hier hart, jedoch weniger fest im Gegensatz zum Stängel. Beim Schälen nehmen die Affen das Ende der Frucht zwischen Zeigefinger und Daumen. Sie ziehen es dabei einfach auseinander. Das geht leichter als Schälen von dem Stängel. Selbst die nervigen Fäden bleiben dir so erspart.

3. Nicht die Hände waschen nach dem Schälen

Immer wieder findet man auf den Schalen der Bananen Rückstände von Pflanzenschutzmitteln. Das liegt daran, dass dieses exotische Obst ebenso nach dem Ernten weiter behandelt wird, wie etwa mit Anti-Schimmel-Mitteln, um so während des langen Transports frisch zu bleiben.

Zwar bleiben die Pflanzenschutzmittel auf der Bananenschale und dringen keinesfalls zum Fruchtfleisch vor, jedoch ist es wichtig, dass du dir trotz allem nach dem Schälen der Südfrucht die Hände wäscht.

Das Beste ist, du gibst den Kindern die Banane direkt geschält.

Wusstest Du, dass man bei Bananen so viel falsch machen kann? Falls du Deine Freunde gerne über die üblichen Fehler bei Bananen informieren möchtest, darfst Du ihnen gerne diesen Artikel zeigen. Sie sind Dir dafür bestimmt sehr dankbar.

Unsere Inhalte sind nach bestem Wissen erstellt, sind jedoch allgemeiner Natur und ersetzen keinesfalls eine individuelle Beratung mit Deinem Arzt. Deine Gesundheit ist uns wichtig!

]]>
Fitness-Trends 2019 https://www.naringin.de/fitness-trends-2019/ Fri, 25 Jan 2019 14:50:58 +0000 https://www.naringin.de/?p=2079 Erinnern Sie sich an Zumba? Der Fitness-Trend, der vor einigen Jahren Deutschland im Sturm erobert hat?

Plötzlich schwangen alle Frauen auf ihrer Mission zu heißeren Körpern getreu die Hüften zu lateinamerikanischen Klängen, während sie aussahen wie Fische auf dem Trockenen.

Einst das heißeste Work-Out überhaupt, musste Zumba inzwischen neuen Trends Platz machen.

Erfahren Sie im folgenden Artikel, welche Fitness-Trends im Jahr 2019 maximale Resultate versprechen.

Ninja Gyms

Shows wie “Ninja Warrior” sind auch in Deutschland unheimlich erfolgreich. In diesen Serien müssen sich Teilnehmer auf einem Parcours beweisen, wobei es nicht nur auf Kraft, sondern auch Koordination ankommt.

Ein Trend für das Jahr 2019 weist darauf hin, dass immer mehr Fitnessstudios entstehen werden, die sich auf dieses Prinzip berufen.

Neben traditionellen Geräten und Hanteln, die zum Muskelaufbau verwendet werden, steht hier vor allem Equipment zur Verfügung, dass die Beweglichkeit und Koordination verbessert. Hier fordert man sich selbst viel ab und hat Spaß dabei!

HIIT: Hochintensives Intervalltraining noch immer Dauerbrenner

Theoretisch nicht neu, aber immer noch relevant: HIIT ist ein Trainingsansatz, bei dem sich hochintensive Phasen mit mehreren Ruhephasen abwechseln. Dadurch wird der Stoffwechsel angeregt, sowie die Sauerstoffaufnahme gesteigert.

Die HIIT Trainingseinheit ist entweder Cardio-orientiert, in welchem Fall man auf Ausdauergeräten trainiert oder sie ist auf Muskelaufbau ausgerichtet, sodass man Hanteln oder andere Gewichte benutzt.

Auch ein Schlingentrainer kann sich für muskelbezogene HIIT Einheiten eignen. Er hat den Vorteil, dass durch Nutzung des eigenen Körpergewichts nicht andauernd Hanteln gewechselt werden müssen.

Aerial Yoga

Aerial Yoga
Foto: https://flic.kr/p/KRdCCb

Aerial Yoga findet in der Luft statt und stellt eine Kombination aus Yoga, Akrobatik und Krafttraining dar. Neben den entspannenden Elementen können hierbei auch Körperpartien wie Bauch und Rücken gezielt gedehnt und gekräftigt werden. Als Hilfsmittel dienen trapezförmige Tücher, die einer Hängematte gleichen. Sie hängen an einem Haken und auf ihnen werden in schwebendem Zustand die Yogaübungen gemacht.

Piloxing

Piloxing gehört zu den neusten Fitness-Trends aus den USA. Das Trainingsprogramm wurde von einer schwedischen Fitnesstrainerin entwickelt und stellt eine Mischung aus Pilates, Boxen und Tanzen dar. Durch das Ganzkörpertraining wird die Ausdauer gesteigert, aber auch die Muskulatur gekräftigt und der Körper gestrafft. Tanzen Sie sich boxend nachhaltig fit!

]]>