Schmerzende Knie

Es ist eine Crux mit dem Sport. Eigentlich soll er gesundheitsfördernd sein, doch insbesondere Menschen, die viel Sport treiben, leiden häufig an Schmerzen und Verletzungen. Vor allem die Kniegelenke von Sportlern werden stark be- und oft auch überbelastet. Dies äußert sich in Knieschmerzen, die mitunter mit Schwellungen einhergehen können. Schlimmstenfalls handelt es sich dabei um eine ernsthafte Verletzung der Sehnen, des Meniskus oder der Bänder. Hilfreich und auch vorbeugend ist dabei eine Kniebandage

Sportbandagen können eingesetzt werden, wenn leichte Beeinträchtigungen auskuriert wurden oder werden sollen und langsam wieder mit dem Sport begonnen werden soll. Von Kompressionsbandagen bis zu seitlich schienenverstärkten Bandagen gibt es eine große Auswahl an Hilfsmitteln. Entlastend für die Gelenke wirkt sich auch eine Gewichtsreduktion auswirken, denn jedes Kilo zu viel wirkt sich natürlich auch belastend auf die Knie aus, die das tragen. Zur Vorbereitung können stärkende Übungen durchgeführt werden, um die Muskulatur im Kniebereich zu stärken.

Während des Sports ist auf eine entsprechende Auswahl an Sportschuhen zu achten. Insbesondere beim Laufsport ist eine gute Dämpfung wichtig, damit die Stoßkräfte die Gelenke nicht zu sehr beanspruchen. Wo es möglich ist, sollte man beim Joggen oder Walken nicht auf asphaltierten Wegen, sondern

Bei Schmerzen im Knie nach dem Sport kann man einen Kompressionsverband anlegen, das Gelenk ruhigstellen und hochlagern. Ein Kühlbeutel kann eventuelle Schwellungen lindern helfen und auch das Schmerzgefühl lindern. Zusätzlich kann es angebracht sein, Schmerzmittel einzunehmen. Professionelle Sportler schwören da beispielsweise auf den Wirkstoff Ibuprofen, der die Gelenkbeweglichkeit verbessert. Allerdings ist es in einem solchen Fall immer ratsam, einen Arzt aufzusuchen.