Gesundheits-Booster: Darum sind Bananenschalen so gesun

Gesundheits-Booster: Darum sind Bananenschalen so gesund

Es klingt skurril: Das, was bisher immer selbstverständlich im Müll gelandet ist, landet jetzt auf unserem Teller.

Die Rede ist von der Bananenschale, die bisher eigentlich nur das ummantelte, was wir eigentlich verzehren wollen, nämlich die süße Frucht.

Doch statt nur noch Mittel zum Zweck zu sein, das dann achtlos weggeworfen wird, rückt die Bananenschale selbst jetzt als gesundes Superfood ins kulinarische Scheinwerferlicht.

Warum sie so gesund ist und wie man sie am besten verzehren sollte, erfährst du in diesem Beitrag.

Gerade erst haben wir gelernt, dass der Avocado-Kern so einige gesunde Inhaltsstoffe enthält, da kommt schon das nächste, bisher stiefmütterlich behandelte Abfall-Produkt um die Ecke:

Die Bananenschale wird jetzt nämlich genauso gegessen.

Das kannst du dir nicht vorstellen? Wir verraten dir, wie und warum.

Gesundheits-Booster: Darum sind Bananenschalen so gesund

Wer hätte es gedacht: Nicht nur die süße Frucht im Inneren, auch die dicke, gelbe Schale enthält einen Haufen Vitamine und Mineralstoffe, unter anderem Magnesium, Kalium sowie Vitamin A, B6, B12 und C. Spezielle, positive Effekte hat die Bananenschale…

… gegen Krankheiten:

Die Schale enthält bioaktive Substanzen wie zum Beispiel Carotinoide, die gegen Krebs schützen. Außerdem stärken die vielen Nährstoffe das Nerven- sowie das Immunsystem und regen die Zellerneuerung an.

Sogar der Cholesterinspiegel soll dank dem Verzehr von Bananenschale gesenkt werden können. Zudem erhöht der Verzehr von Bananenschale den Serotonin-Stand im Körper, wodurch die Stimmung angehoben wird und das ist ja auch nicht schlecht – nicht wahr?

…beim Abnehmen:

Die enthaltenen Vitamine B6 und B12 kurbeln den Stoffwechsel des Körpers an, wodurch Diät-Programme positiv beeinflusst werden und der Gewichtsverlust etwas beschleunigt wird.

Außerdem enthält die Schale viele Ballaststoffe, weshalb sie satt macht und gleichzeitig die Verdauung in Schwung bringt.

So bereitest du Bananenschalen zu:

Zugegeben, beim Gedanken daran, eine Bananenschale zu verzehren, rümpfen wir auch erst einmal die Nase.

Tatsächlich kann die Schale jedoch sogar roh verzehrt werden!

Doch Achtung:

Hierfür eignen sich nur Bio-Bananen, deren Schale nicht mit chemischen Substanzen behandelt wurde.

Die Schale kannst du dann einfach nach dem Waschen und dem Entfernen der harten Enden mit in den Mixer geben und zu einem fruchtigen Smoothie mit der Frucht der Banane und beispielsweise noch Äpfeln und Heidelbeeren verarbeiten.

Tipp:

Lasse die Banane erst richtig reifen, damit die Schale dünner und weicher wird und süß statt leicht herb schmeckt.

Die kleinen, dunklen Punkte, die sich dabei bilden, sind nicht weiter schlimm, nur wenn die Banane schon komplett braun ist, ist die Schale nicht mehr zum Verzehr geeignet.

Wenn du roh so gar nicht auf den Geschmack kommst, kannst du die Bananenschale auch für etwa zehn Minuten in heißem Wasser kochen, sodass sie weicher und dadurch besser zu kauen ist.

Du kannst auch ganze Bananen, bei denen die Enden abgeschnitten sind, im Backofen bei 200 Grad für etwa 10 bis 15 Minuten backen und sie anschließend mit Joghurt, Zucker und Zimt servieren.

Oder du bratest eine ganze Banane mitsamt Schale einfach mit etwas Butter in einer Pfanne an und würzt sie mit Curry und Paprika, um eine deftige Speise zu kreieren, die absolut gesund ist.