apfelessig-abnehmen-anwendung

Apfelessig – ein wahres Wundermittel zum Abnehmen, Entgiften, Gesund für die Haut uvm

Apfelessig ist ein preiswertes Schönheitsmittel – die Haut wird gereinigt, das Haarwachstum gefördert und Schuppen beseitigt.

Auch für die Gesundheit hat er viele nützliche Wirkungen. Durch seinen langen Gärungsprozess baut er gute Bakterien auf, diese reinigen den Körper und setzen Zellprozesse in Gang.

Apfelessig hilft den Cholesterinspiegel zu senken, erhöht die Insulinempfindlichkeit und schützt sogar vor Herzkrankheiten.

Du kannst ihn als Dressing in Salaten, zur Herstellung von Konserven und sogar als Mittel gegen Unkraut verwenden. Der Apfelessig hat viele wertvolle Inhaltsstoffe und besitzt einzigartige Heileigenschaften.

Wie entsteht Apfelessig?

Ganz einfach – aus vergärendem Apfelwein. Dieser Apfelwein entsteht durch den Gärungsprozess von Äpfeln.

Während dieses Prozesses wandeln die Bakterien den in den Äpfeln enthaltenen Zucker in Alkohol um.

Wenn man diesen Wein nun warm und offen lagert, werden die Alkohole von den Bakterien in Essigsäure umgewandelt und schon ist der Apfelessig fertig.

Warum ist er so gesund?

Apfelessig ist ein natürliches Wundermittel gegen zahlreiche Beschwerden.

Er besitzt eine antibiotische Wirkung bei Erkältungskrankheiten, senkt den Cholesterinspiegel, verbessert die Verdauung und entgiftet den Körper.

Er wirkt antibakteriell und verhindert dadurch, dass sich Fäulnisbakterien im Darm ausbreiten. Regelmäßig getrunken wirkt er als sanfte Darmreinigung und hilft Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung und Blähungen zu lindern.

Für die Verdauung hat Apfelessig noch viele weitere positive Effekte. Er hilft gegen Sodbrennen und bei Magensäuremangel wird das Völlegefühl gemindert.

apfelessig-verdauung

Wegen seiner positiven Wirkung auf den Stoffwechsel ist Apfelessig auch als Mittel zum Abnehmen beliebt. Der Drink soll entgiften, die Fettverbrennung ankurbeln und gleichzeitig den Appetit zügeln.

Wird Apfelessig mit Wasser verdünnt und getrunken, regt er die Verdauung an, kräftigt die Magensäure und versorgt den Körper mit wertvollen Inhaltstoffen.

Die zahlreich enthaltenen Nährstoffe sind der Grund für die vielen gesunden Eigenschaften.

Sie wirken positiv auf viele Prozesse im Körper und helfen den pH-Wert des Körpers auszugleichen.

Dank seiner antibakteriellen Wirkung kann er zudem bei einer Blasenentzündung helfen.

Laut verschiedener Erfahrungsberichte soll Apfelessig sogar gut für Haustiere sein. Er hilft gegen Flöhe und sorgt für ein gesundes, glänzendes Fell.

Woraus besteht Apfelessig?

  • Mineralstoffe Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Phosphor, Chlor und Schwefel
  • Spurenelemente Eisen, Fluor, Kupfer, Kupfer, Mangan, Silizium, Zink und Bor
  • Vitamine B1, B2 und B6, Folsäure, Vitamin C, Vitamin E und Beta-Carotin (Provitamin A)
  • Ballaststoffe
  • Gerbsäure Tannin
  • antioxidativ wirkende Flavonoide
  • Aminosäuren
  • Enzyme
  • organische Säuren wie Zitronen- und Essigsäure

…und wie wirken diese Inhaltsstoffe? Klicke auf „Weiter“