Wie man im Advent sein Gewicht unter Kontrolle hält

Wer kennt das nicht, kaum beginnt die Adventszeit, schon zeigt die Waage mehr an, wie man sich wünscht. Aber das muss nicht sein, wenn man sich ein bisschen einschränkt.

Viele verzichten in dieser Zeit ganz und gar auf Süßigkeiten, Plätzen und Schokolade, doch das bringt nur irgendwann ein Heißhungergefühl und damit tut sich keiner etwas Gutes. Wer in Maßen die Leckereien der Weihnachtszeit genießt, wird in kürzester Zeit wieder zu seinem Normalgewicht kommen. Das Problem dabei ist meist, wenn man am Abend vor den Fernseher sitzt und eine Schüssel mit Weihnachtplätzchen auf dem Tisch steht.

Wer kann da schon widerstehen?

Daher sollte, gerade zu solchen „Anlässen“ die Schüssel mit den Leckereien vom Tisch gänzlich verbannt werden. Aber auch an Weihnachten selbst, wenn die Familie zum Weihnachtsessen kommt, steht oftmals ein großer Teller mit weihnachtlichen Köstlichkeiten parat.

Hier sollte man wirklich versuchen sich etwas zu bremsen und lieber eine Tasse Tee oder Kaffee mehr trinken. Ganz darauf verzichten bringt nur Frust und schlechte Laune mit sich. Denn jemand der gerne etwas Süßes isst, wird sich sehr schwer tun, komplett darauf zu verzichten.

Fit halten in der Weihnachtszeit

Um nicht übermäßige Pfunde durch die weihnachtlichen Köstlichkeiten zurückzubehalten, sollte sich sportlich betätigt werden. Aber nicht nur wegen dem Gewicht, denn mit dieser Zeit für sich selbst findet man einen Ausgleich in der stressigen und anstrengenden Weihnachtszeit.

Daher sollte man sich täglich etwa 15 bis 30 Minuten gönnen, in denen man joggt oder auch auf dem Stepper steht.

Denn nur so kann man dem höheren Gewicht sofort entgegenwirken und vor allem kann man sich nach einem anstrengenden Tag, im Handel oder im Büro, „auspowern“ und erholen. Natürlich spielt dabei auch der gesundheitliche Aspekt ebenfalls eine große Rolle.

Denn mit der sportlichen Betätigung können auch die Abwehrkräfte gestärkt werden.

Sicherlich ist es nicht immer einfach den „inneren Schweinhund“ zu bekämpfen, dabei sollte man sich aber vor Augen halten, dass es doch entspannend sein kann. Vielleicht besteht ja auch die Möglichkeiten mit Freunden zusammen zu joggen oder auch schwimmen zu gehen. Absagen, weil man keine Lust hat, fällt dann nämlich um einiges schwerer und das schlechte Gewissen meldet sich sofort.

Besiegen auch Sie die Trägheit und Müdigkeit, Sie sehen es tut Ihnen wirklich gut!!!